Am 25. April 2018 um 16.30 Uhr, findet im Johanneshaus in der Hordeler Str. 3 in Bochum-Hofstede, eine Informationsveranstaltung zum Thema Pflegeberatung statt.  Ein selbstständiges Leben im Alter zu führen ist der Wunsch vieler Menschen. Wie geht das, wenn die Dinge des täglichen Lebens immer schwerer fallen oder Erkrankungen die Möglichkeiten der Selbständigkeit einschränken. Eine ambulante Versorgung ist dann eine wichtige Hilfe.

Zum siebten Mal findet am 20. und 21. April 2018 im RuhrCongress Bochum die JOBMEDI statt. Die Messe JOBMEDI Bochum ist eine Arbeitsplatzmesse für die Bereiche Medizin, Pflege und Soziales. Mehr als 100 Unternehmen präsentieren sich dieses Jahr mit ihren aktuellen Stellen-, Aus- und Weiterbildungsangeboten. Kostenlose Bewerbungsmappen-Checks, Bewerbungsfotos, Vorträge und der persönliche Erstkontakt zu vielen Unternehmen und Institutionen helfen Kontakte in der Branche zu knüpfen und stellen eventuell die ersten Weichen für eine berufliche Zukunft oder Neuorientierung.


Am kommenden Mittwoch, den 18. April 2018 findet von 17.00 bis 19.00 Uhr im Veranstaltungsraum des Museums Bochum, Kortumstr. 147 in 44787 Bochum, ein kostenloses Gesundheitsseminar zu dem Thema: „Rund um Pflege“ statt. Ausrichter ist das Medizinische Qualitätsnetz Bochum.

 

Am kommenden Sonntag, den 15. April 2018, findet im RuhrCongress Bochum von 10.00 bis 17.00 Uhr, die 7. Bochumer Gesundheitsmesse statt. Das Medizinische Qualitätsnetz Bochum (MedQN) und seine Gesundheitspartner präsentieren viele Informationsangebote und Aktionen. Der Focus dieses Jahr liegt auf Präventionsangeboten und auf den Diabetes mellitus. Erstmals wird der „Bochumer Diabetikertag“ in die Gesundheitsmesse integriert.

Die Gäste unserer Tagespflege im Johanneshaus empfingen letzte Woche einen ganz besonderen Besucher: Das Therapie-Begleitschwein Felix war mit seinem Besitzer und Therapeut Daan Vermeulen vor Ort. Felix ist mit seinen 85 Kilogramm ein durchschnittlich großes Minischwein, er ist 11 Jahre alt und gewohnt an den Umgang mit Menschen.

Nächste Woche wird unser Osterhase wieder in mehreren Stadtteilen in Bochum unterwegs sein und Osterüberraschungen an alle Bürgerinnen und Bürger verteilen.

Die neue Ausgabe unseres Gesundheit- und Wellness Magazins: "Gesundheit vor Ort" 1-2018 ist erschienen. Das aktuelle Thema der Ausgabe ist Fasten. Die Tage werden wieder länger und die Temperaturen klettern hoffentlich langsam nach oben – ein Zeichen dafür, dass der Winter Auszug und der Frühling Einzug hält. Es ist auch die Zeit, in der unser Körper  „auf Touren“ kommt, d. h. wir halten uns wieder mehr im Freien auf, gehen spazieren, wandern oder fahren Rad. Ein positiver Nebeneffekt dieser Aktivitäten ist, dass ohne groß zu fasten ein paar Winterpölsterchen schwinden. Fasten ist aber nicht nur in Verbindung mit Gewichtsabnahme zu sehen, sondern bedeutet auch Verzicht. Da Verzicht zwischen Karneval und Ostern ein großes Thema ist, stellen wir Ihnen „Die neuen Arten des Fastens“ vor.

Am 7. März 2018 um 16.30 Uhr findet wieder der Gesprächskreis für Angehörige von Demenzkranken im Johanneshaus an der Hordeler Str. 3 statt.

Die altengerechte Quartiersentwicklung in Hofstede, allen voran unsere Quartiersmanagerin Heike Rößler, organisiert vom 03.03. – 18.03.2018 im AWO Familienzentrum an der Braunberger Str. 33 die Wanderausstellung „Altersbilder – Was heißt schon alt?“ des Bundesministeriums für Familie, Frauen, Senioren und Jugend. Eröffnungstermin ist der 3. März 2018 um 11.00 Uhr. Danach ist die Ausstellung bis zum 18.03.2018 öffentlich zugänglich. An dem Thema interessierte Schulklassen oder Kindergärten können gerne einen Termin zur Besichtigung vereinbaren.

In der aktuellen Ausgabe unseres Fachmagazins stellen wir Ihnen das St. Marien-Hospital in Köln vor. Das St. Marien-Hospital im Kunibertsviertel ist eines der ältesten Kölner Krankenhäuser mit über 150-jähriger Tradition. Es gehört zur Hospitalvereinigung St. Marien, unter deren Dach die Krankenhäuser der Stiftung der Cellitinnen zur hl. Maria zusammengefasst sind. In den vergangenen zehn Jahren hat es sich zu einem Zentrum für Geriatrie, Pneumologie und Neurologische/ Fachübergreifende Frührehabilitation, mit 266 Planbetten weiterentwickelt. Ganz aktuell wurde das Weaningzentrum - Zentrum zur Beatmungsentwöhnung – des Kölner Krankenhauses nun erstmals von der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin zertifiziert.